Preise ermitteln

Zustellung und Abholung

Opel mieten bei der Sixt Autovermietung in der Schweiz

Opel: Ein Unternehmen, viele Modelle für jede Gelegenheit

Viele Autohersteller verfügen über ein gewisses Image, sodass ihre Fahrzeuge beispielsweise grundsätzlich mit einem sportlichen Stempel versehen sind oder sich primär an Familien wenden. Opel lässt sich dagegen nicht auf ein bestimmtes Kriterium fokussieren – es ist gerade die Vielseitigkeit, die die Fahrzeuge von Opel auszeichnet. Denn wenn Sie einen Opel mieten möchten, dann haben Sie die Wahl zwischen allerlei kompakten Fahrzeugen, Mittelklassewagen und auch SUVs – beispielsweise dem Opel Mokka, der von der Fachpresse in den höchsten Tönen gelobt wird.

Autofahrer, denen ein umweltbewusster Fahrzeugbetrieb und geringer Spritverbrauch wichtig sind, dürfen sich über Opels „ecoFLEX“-Motoren freuen. Wenn Sie beispielsweise einen Opel Corsa in Zürich mieten und sich für die ecoFLEX-Variante entscheiden, liegt der Verbrauch pro 100 Kilometer bei erstaunlichen vier Litern.

Bei der Sixt Autovermietung ist es nicht möglich, ein bestimmtes Modell zu wählen. Sie erhalten - wie bei anderen Anbietern aus der Branche auch – stattdessen ein Fahrzeug aus der vorher von Ihnen bestimmten Kategorie .  

Opel mieten

Opel Antara

Etwa 30 Zentimeter länger und gut 400 Kilogramm schwerer gibt sich der „grosse Bruder“ vom Opel Mokka. Dank seines bulligen Auftretens ist er auf Offroad-Strecken der ideale Begleiter. Übrigens: Mit umgeklappten Rücksitzen wächst das Ladevolumen auf opulente 2400 Liter an.

Zurzeit nicht in der Flotte

Zur Zeit nicht in der Flotte

Opel mieten

Opel Astra

1991 löste der Opel Astra den Opel Kadett im Bereich der Kompaktklasse ab. Bei den Schweizer Autofahrern ist er vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit beliebt: Den Opel Astra gibt es mit Schrägheck (drei- oder fünftürig), mit Stufenheck und auch als sportlichen Kombi. 2009 heimste er im Euro-NCAP-Crashtest fünf von fünf Sternen ein.

Opel mieten

Opel Cascada

Im April 2013 präsentierte Opel im Rahmen des Genfer Autosalons den Opel Cascada als neues Cabrio im Mittelklassesegment. Der Opel Cascada bietet vier Sitzplätze und verfügt über ein Stoffverdeck, das sich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h öffnen und schließen lässt.

Zur Zeit nicht in der Flotte

Opel mieten

Opel Corsa

Anfang der 1980er erschien die erste Generation des Opel Corsa. Heute zählt der Kleinwagen in Europa zu den beliebtesten Modellen und ist bezüglich der Sicherheit sehr gut bestückt: ABS, ESP und auskuppelnde Sicherheitspedale zählen bei allen Modellvarianten zur Serienausstattung.

Opel mieten

Opel Insignia

Der Opel Insignia verkörpert eine klassische und elegante Limousine, die vor allem bei Business-Angelegenheiten eine clevere Fahrzeugwahl darstellt. Darüber hinaus gibt es diesen Mietwagen auch als Kombi.

Opel mieten

Opel Mokka

Erst seit 2012 auf dem Markt, katapultierte sich der Opel Mokka auf der Beliebtheitsskala bei SUV-Freunden schnell nach ganz vorn. Auch er erhielt im Crashtest die Bestwertung von fünf Sternen.

Opel mieten

Opel Vivaro

Opels Kleintransporter ist der ideale Mietwagen im Rahmen von Fahrten bei Umzügen oder beim Einkauf in einem Möbelhaus. Das Beladen gerät dank der grossen Heckklappe sehr leicht und auch die Länge von bis zu 5,18 Meter trägt dazu bei, dass genügend Ladevolumen zur Verfügung steht.

Opel mieten

Opel Zafira

Mit dem Opel Zafira offeriert die Sixt Autovermietung einen der in Europa beliebtesten Vans überhaupt. Dies liegt unter anderem an dem flexiblen Sitzkonzept: Bei Bedarf wird der Opel Zafira um eine dritte Sitzreihe erweitert und bietet bis zu sieben Personen Platz.

Offroad-Spass in klein und gross

  • Klar: Wer in der Schweiz unterwegs ist, der wird früher oder später auch über bergige Alpinstrassen fahren. In diesem Terrain lassen SUVs ihre Muskeln spielen. Entscheiden Sie sich dazu, bei Sixt einen Opel zu mieten, steht Ihnen SUV-Fahrspass im Grossformat (Opel Antara) und im Kompaktformat (Opel Mokka) offen.

Opel: Vom Nähmaschinen-Hersteller zum deutschen Kultunternehmen

  • Firmengründer Adam Opel widmete sich in den 1860ern noch der Herstellung von Nähmaschinen, seine Nachkommen schwenkten dann jedoch auf die Automobil-Herstellung um. In den späten 1920ern kaufte dann der US-Konzern General Motors das Unternehmen auf. Opel produzierte weiterhin unter eigenem Namen und zeichnet sich für Klassiker wie den Opel Rekord und den Opel Manta verantwortlich.